Timo

Wie weit müssen wir gehen, um irgendwann einmal anzukommen? Wer weiß es schon? Das Wichtigste ist erst einmal das Losgehen. Ich unterscheide hier gern zwischen dem beruflichen und dem privaten Alltag. Für viele ist das Ankommen im Berufsleben gleichzusetzen mit Karriere. Viel Arbeit, wenig Freizeit. Ist das Ankommen? Das muss jeder sich selbst beantworten!

Ich für meinen Teil war mit meinen Ankommen im Beruf nie zufrieden und es gab immer etwas zu verbessern. Sollte es nicht so sein, wäre alles doch sehr langweilig, oder? Im privaten Alltag ist das Ankommen relativ einfach, da die Einschränkungen geringer sind. Hier kann man es sich gemütlich einrichten und sagen: hier ist man angekommen, um zu bleiben. Für mich erscheint das Leben wie ein großes Hamsterrad, man ist ständig in Bewegung ohne irgendwo richtig anzukommen. Das endgültige Ankommen um zu bleiben ist erst erreicht, wenn das Licht erloschen ist.

Timo, Deutschland