Nadine

Nach mehrfachen längeren Studienaufenthalten in Norwegen bin ich endgültig aus Deutschland ausgewandert und in eine norwegische Kleinstadt gezogen. Zumeist aus beruflichen Gründen. Lange Zeit habe ich innerlich auf gepackten Koffern gesessen, wollte umziehen in eine größere Stadt… Erst jetzt, nach acht Jahren, bin ich angekommen: Hier haben mein Mann und ich uns kennengelernt und geheiratet, unsere Kinder sind hier geboren, wir haben gute Freunde gefunden (das braucht Zeit!) und sowohl Schönes als auch Trauriges erlebt.

Je mehr gelebtes Leben sich mit unserem Städtchen verbindet, desto mehr komme ich hier an, schlage Wurzeln. Ein Umzug reizt mich nicht mehr. An unserm Städtchen, dass mir anfangs ungemein provinziell vorkam, entdeckte und entdecke ich immer mehr dessen Vorzüge (auch das braucht Zeit). In meinen Jahren in Norwegen bin ich auch immer mehr in Deutschland angekommen.

Aus der Entfernung habe ich zu schätzen gelernt, was ich früher als selbstverständlich ansah. Ich träume davon, später, viel, viel später (als Rentnerin?) Teile des Jahres in Deutschland zu leben.

Nadine, Norwegen | Deutschland