Dorothea

Ich höre deine Stimme, lausche deinen Worten und Gedanken. Die Welt verschwindet im Nebel, aber dich sehe ich ganz klar. Ich bin auf dich fokussiert. Du nimmst mich ein und mit. Mich faszinierten deine Gedanken und deine Erklärungen, wie du die Welt siehst und beschreibst, die nun so weit weg ist. Ich – wir nehmen nichts mehr anderes wahr als unseren innersten Kern, wo sonst keiner hingelangt. Hier ist es warm und wir fühlen uns beide einander nah und geborgen.

Du kennst mich – ich kenne dich. Durch und durch – vollkommen – absolute Einheit – ein Sein.

Plötzlich dringt etwas von außen ein: ein Geräusch, ein Wort, jemand anderes. Wir können hier, wo wir beieinander angekommen sind, nicht länger bleiben. Die Blase platzt, der Nebel lichtet sich. Und es bleibt die Gewissheit – der Rückkehr.

Dorothea, Deutschland